area striata

Coban - Hauptstadt des Kaffees

Im 19 Jahrhundert war Coban eine blühende, reiche Stadt, die von deutschen Einwanderern, welche dort große Kaffeefinkas bewirtschafteten, dominiert wurde.
Auch heute noch ist Coban ein Zentrum der Landwirtschaft, umgeben von Farmen, auf denen unter Anderem Kaffee, Zuckerrohr und Kardamon angebaut werden.

Kathedrale von Coban [coban-church.jpg]+

Kathedrale von Coban

Die 1543 von Fray Bartolome de las Casas erbaute Kathedrale ist bei der Anreise nach Coban schon von Weitem zu sehen.
(c) Frieder Edelhäuser 2005